Donnerstag, 20. Juli 2017

What's in my closet đŸ’«

Huhu ihr Lieben,

in letzter Zeit bekomme ich vermehrt Anfragen zu meiner Einrichtung im Schlafzimmer, vor allem Fragen zur Kleideraufbewahrung. Da ich selbst es lieeeebe, in den KleiderschrÀnken meiner Freundinnen zu stöbern und auch viele meiner Freundinnen gerne bei mir stöbern, dachte ich, ich verfasse dazu mal einen Post :)
Ich hoffe ihr habt VerstĂ€ndnis dafĂŒr, dass ich trotz aller MĂŒhe, mich kurz zu fassen, nicht jeden Teil meiner SchrĂ€nke hier darstellen kann, bzw. möchte (ja, genau, Stichwort "UnterwĂ€sche"  đŸ‘Ż).

Zu aller erst: Ich lebe wie die meisten mittlerweile von euch wissen mit meinem Freund, Hannes, zusammen und (wer hĂ€tte das gedacht), wir teilen uns die SchrĂ€nke natĂŒrlich.
Das heißt jetzt nicht, dass er genauso viel Platz hat wie ich, aber der Wille zĂ€hlt 💁


Fangen wir im Schlafzimmer an:





Ganz links befindet sich eine Kommode ("MALM", von Ikea). Rechts daneben der erste Teil des Pax-Schrankes, in dem ich einen Teil meiner Klamotten habe. Es handelt sich hier um die Variante mit 100cm Breite. Daran anschließend noch einmal ein Schrank mit den gleichen Maßen, da hier aber die Klamotten von Hannes sind, habe ich diese mal elegant (zugegeben, doch nicht so elegant aber dafĂŒr schnell und einfach) mit der SchlafzimmertĂŒr verdeckt.

In der Kommode ganz links bewahre ich eigentlich nur Schlafsachen und BettwÀsche auf -der Rest gehört Hannes- das ist also eher unspektakulÀr.
FĂŒr diejenigen, die aber genauso neugierig sind wie ich, habe ich auch davon ein Bild:




In dem obersten Regal meines Pax-Schrankes befinden sich verschiedene Boxen, in denen ich Sachen wie Seidenstrumpfhosen etc. aufbewahre, eben alles was man einfach schnell irgendwo reinschießen möchte, statt es ordentlich zu falten :D.
Darunter meine geliebte Kleiderstange:                    
Hier befinden sich meine Kleider, meine Strickjacken, langĂ€rmlige Blusen und dĂŒnnere Jacken, wie Lederjacken, Jeansjacken, usw. . Dickere Jacken und MĂ€ntel habe ich unten an der Garderobe.

Die BĂŒgel sind ganz einfache PlastikbĂŒgel (ja, drei mal dĂŒrft ihr raten- natĂŒrlich auch von Ikea).

In der obersten Schublade meines Schrankes befinden sich dann meine Kapuzenpullis, Sweatshirts und dickere Strickpullis. Also eben genau das was man braucht, wenn man wie ich, immer friert❄⛄.




Hier ein kleiner Tipp: Auch ich habe meine Sachen anfangs gestapelt, so nutzt man den Platz jedoch besser und es passt mehr in die Schubladen.

In der Schublade darunter habe ich aaaalle anderen Oberteile (außer Basictops etc.). Weil das sehr viele sind und ich mich nie entscheiden kann welches ich anziehen soll, ist diese Schublade nicht ansatzweise so ordentlich wie meine anderen und ich erspare euch diesen Anblick. 😅

DafĂŒr könnt ihr hier meine einfache, aber sehr praktische HosenaufhĂ€ngung sehen.

Soweit dazu. Wenn man bei uns die Treppen hoch kommt, haben wit noch ein zweites, kleineres Zimmer direkt vor dem Schlafzimmer. In diesem bewahre ich die restlichen Sachen auf.

Dieser Pax-Schrank von Ikea war ursprĂŒnglich 201cm hoch. weil ich aber so klein bin und finde, dass große SchrĂ€nke oft erdrĂŒckend wirken, haben wir den Schrank einfach in der Mitte durchgesĂ€gt. Mein Freund war von der Idee anfangs nicht so begeistert, aber wie das so ist mit uns Frauen, bekommen wir am Ende meist doch unseren Willen - und ich bin super glĂŒcklich mit diesem Schrank!
Rechts habe ich meine Oversize-/BaumfÀller-/Karohemden hÀngen. Links befinden sich von oben nach unten
1. Schmuck
2. UnterwÀsche (Der Bikini liegt da nur zur
   "Deko" vor)
3. Basictops + -Tshirts
4. Röcke und Shorts
5. Bikinis                                                                                

Ein paar kleine Impressionen auch dazu:





Und last but not least (und dann bin ich auch wirklich fertig, versprochen!)

Diese Ecke des Zimmers, die einige von euch sicherlich schon von meinen Bildern kennen:


In diesem Regal bewahre ich fast alles auf, was sonst nirgends Platz findet. Zum Beispiel findet man hier viele Schals, ein paar meiner Handtaschen, meine StrĂŒmpfe, Strumpfhosen, Sportsachen und so weiter und so fort.

So ihr Lieben, ich denke das waren genug Texte und Bilder fĂŒr heute.
Ich hoffe, euch hat der Post gefallen und ich wĂŒnsch' euch eine gute Nacht!
WĂŒrde mich ĂŒber feedback freuen đŸ’«.


melanie
x